Sie sind hier: BFG-Sport / Schwimmabzeichen
Donnerstag, 23.November.2017

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Werbung

Das deutsche Schwimmabzeichen

Bereits am 7.Juli.1972 hatten die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder, der Deutsche Sport Bund (DSB), die Kommunalen Spitzenverbände und das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft ein "Aktionsprogramm für den Schulsport" beschlossen. Ihm folgte am 17.April.1985 das aktualisierte "2. Aktionsprogramm für den Schulsport". Im Juni 1976 hatte sich dann die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder und der Deutsche Sportbund auf eine „Vereinbarung über die Durchführung sportlicher Wettbewerbe für die Jugend durch Schule und Sportverbände“ geeinigt.
Vor dem Hintergrund dieser grundlegenden Übereinkünfte ist die "Vereinbarung über die Gültigkeit der Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen - Retten - Tauchen in Verbänden und in der Schule" zu sehen.

Partner dieser Vereinbarung seit 1977 war der Zusammenschluss der "Befreundeten Verbände". Hierzu gehörten der ASB (Arbeiter- Samariter- Bund Deutschland e.V.), der BDS (Bundesverband Deutscher Schwimmeister e.V.), die DLRG, das DRK (Deutsches Rotes Kreuz e.V.), der DSV (Deutscher Schwimm- Verband e.V.), der DTB (Deutscher Turner- Bund e.V.) und der VDST (Verband Deutscher Sporttaucher e.V.). Aus Gründen einer besseren Koordination gründeten diese "Befreundeten Verbände" am 24.08.1998 in Köln den "Bundesverband zur Förderung der Schwimmausbildung" (BFS).

Der Zweck dieses Verbandes ist es:

  • die Breitenausbildung im Schwimmen in Deutschland zu fördern,
  • die Einheitlichkeit der Aus- und Fortbildung im Schwimmen auf der Grundlage der durch die schwimmausbildenden Verbände in Kooperation mit der Ständigen Konferenz der Kultusminister beschlossenen "Deutschen Prüfungsordnung Schwimmen - Retten - Tauchen" innerhalb der Mitglieder sicherzustellen,
  • die Anerkennung und Befolgung dieser Prüfungsordnung auch durch andere Organisationen und Institutionen anzuregen und zu fördern und
  • zu gewährleisten, daß für den Nachweis des erfolgreichen Bestehens der im Rahmen der Ausbildungstätigkeit seiner Mitglieder abgenommenen Prüfungen nur die gemeinsam vereinbarten Abzeichen und Urkunden verwendet werden.

Die Breitensport-Ausbildung im Schwimmen und die Schwimmabzeichen

  • Frühschwimmerabzeichen Seepferdchen
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer), Silber und Gold
  • Deutsches Schwimmabzeichen Bronze (Freischwimmer), Silber und Gold
  • Deutsches Leistungsschwimmabzeichen Bronze (Hai), Silber und Gold

sind das eigentliche Anliegen der Mitgliedsverbände.

Der Hessische Schwimm-Verband veröffentlicht für sie an dieser Stelle Auszüge aus der Vereinbarung mit der Ständigen Konferenz der Kultusminister, in der sowohl die Interessen der Verbände als auch die Notwendigkeit der Schule ihre Berücksichtigung finden.

Bestellen von Schwimmabzeichen
Als Urkunde für die Bestätigung von abgelegten Schwimmprüfungen werden einheitliche Formulare verwendet. Der Hessische Schwimm-Verband vertreibt die Urkunden für seine Mitgliedsvereine:
Achtung! Aufgrund einer Preiserhöhung des DSV für Schwimmabzeichen hat der Hessische Schwimm-Verband seine Preise für Schwimmabzeichen und Ausweise moderat um 5 Cent pro Stück erhöht. Das neue Bestellformular kann untenstehend heruntergeladen werden und gilt ab 01.07.2015.
Außerdem gibt es jetzt die Möglichkeit lasergeschnittene Stoffabzeichen mit Bügelschicht (Seepferdchen, Bronze, Silber, Gold, Trixi) zum Aufbügeln zu bestellen. Der Preis beträgt ebenfalls 90 Cent pro Abzeichen. Die aufbügelbaren Abzeichen können nur in 100ter Packs pro Abzeichen-Art bestellt werden.
Die Schwimmabzeichen zum Aufnähen können weiterhin auch in beliebiger Anzahl zu 90 Cent/Stück bestellt werden (Bestellformular).