TN Laubach Foto: privat

 

TN Laubach Foto: privat

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien hat der Landestrainer Nachwuchs (Benjamin Friedrich) zu jeweils einer Woche Schwimmcamp eingeladen. Die erste Woche war für die Jahrgänge 08/09 weiblich sowie 07/08/09 männlich – die zweite Woche für die Jahrgänge 06/07 weiblich und 05/06 männlich ausgeschrieben. Unterstützt wurden beide Trainingswochen von der Sportwissenschaftlerin Evelyn Schirmer. Stattgefunden haben die Camps im hessischen Laubach. Untergebracht und wie immer gut betreut wurden die Gruppen wie bereits seit vielen Jahren im Jugendgästehaus Laubach. Die Trainingsstätte (4x25m Hallenbad) war fußläufig erreichbar und stand den Camps exklusiv zur Verfügung.

Das erneuerte Konzept, das in diesem Jahr umgesetzt wurde sieht vor, dass sich Wettkampfsportler auf einem ähnlichen Niveau gemeinsam auf die anstehende Saison vorbereiten. Durch die Bündelung der Jahrgänge und dem angesetzten Leistungskriterium (Top 20 im Ranking nach Rudolphpunkten) konnten homogene und leistungsstarke Trainingsgruppen gebildet werden.

Dass diese Idee bei Trainern, Sportlern und Eltern gut angekommen ist, zeigten bereits die Anmeldelisten. Pro Woche hatten sich über 40 Sportler/innen für die beiden Camps angemeldet. Zur Teilnahme an der ersten Woche wurden mindestens 8 – für die zweite Woche sogar 10 Rudolphpunkte benötigt.

Inhaltlich wurde abgesehen von den beiden täglichen Einheiten im Wasser vor allem an der Basis im Athletikbereich gearbeitet. Hier beschäftigten sich die Nachwuchsportler/innen neben Spiel- und Laufeinheiten auch mit den Übungen Liegestütz und Kniebeuge, sowie einigen Übungen zur funktionellen Erwärmung.

Natürlich wurde auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm angeboten. Neben dem traditionellen Besuch im Kletterwald mussten die Teilnehmer/innen täglich in Teams in verschiedenen „Challanges“ gegeneinander antreten. Auf der Tagesordnung standen beispielsweise ein Bobbycarwettrennen, die maximale Anzahl an Purzelbäumen im Wasser (ohne Luftholen) und eine Quiznight.

Neben der inhaltlichen Vorbereitung auf die neue Saison haben sich die Teilnehmer/innen untereinander noch besser kennengelernt. Einige von ihnen werden sich in der anstehenden Saison häufiger bei Maßnahmen des Landestrainers Nachwuchs  treffen und zusammen trainieren.

VON: B. FRIEDRICH – LANDESTRAINER NACHWUCHS