Neue Verordnungen und Auslegungshinweise für den Sport ab 05.11.2020

Mit heutigem Datum sind die Verordnungen sowie Auslegehinweise für den Bereich Sport mit Wirkung 5. November durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport veröffentlicht worden.

Gemäß diesen Veröffentlichungen ist von der Landesebene her ausschließlich dem Spitzen- und Profisport der Trainings- und Wettkampfbetrieb gestattet. Der Begriff „Spitzen- und Profisport“ umfasst nach den Veröffentlichungen unter anderem:

– Alle BundeskaderathletInnen, welche vom zuständigen Bundesfachverband anerkannt sind;
– Alle LandeskaderathletInnen welche vom zuständigen Landesfachverband anerkannt sind;
– Profi- oder Spitzensportmannschaften aller Sportarten. In den Olympischen Sportarten gelten die 1.-3. Ligen als Spitzen- und Profisport.

Alle hierunter fallenden AthletInnen können nach den Regelungen des Landes Hessen ab dem 05.11.2020 wieder den Trainingsbetrieb und Wettkampfbetrieb aufnehmen.

Es kann sein, dass Kommunen vor Ort dennoch striktere Regelungen als das Land Hessen treffen, also den Wettkampf- bzw. Trainingsbetrieb weiter einschränken als nach den Hessischen Verordnungen vorgesehen. Dies ist insbesondere vom regionalem Infektionsgeschehen abhängig. Ferner kann auch jeder Badbetreiber zusätzliche Einschränkungen vorsehen oder für sich entscheiden, überhaupt kein Training zuzulassen. Ob und für wen Wasserfläche vor Ort zur Verfügung steht, hängt also zusätzlich von den Regelungen in der einzelnen Kommune und des jeweiligen Badbetreibers ab. Die Vereine sind aufgerufen, an Ihre Kommunen und ihre Badbetreiber zwecks Einräumung möglicher Trainingszeiten heranzutreten.

Sollten KaderathletInnen (insbesondere D- und E-Kader) am angestammten Trainingsort keine Trainingsmöglichkeit haben, versucht der HSV hier behilflich zu sein. Wir bitten die Vereine dringend, soweit erforderlich direkt untereinander Trainingskooperationen zu bilden.

Ferner empfehlen wir für die kommenden Wochen neben der Einhaltung der bekannten DOSB-Leitplanken klare, getrennte Trainingsgruppen nach Badkapazität / Konzept zu bilden. Es sollte keine Vermischung von Gruppen (Nachrücker) erfolgen. Bitte entscheidet für Euch, wie Ihr mit den eingeräumten Möglichkeiten umgeht und was Ihr unter den gegebenen Bedingungen tatsächlich ermöglichen könnt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den untenstehenden Dokumenten:
Regelungen ab 05.11.2020

Aktualisierte Hinweise zu den Begrifflichkeiten Spitzen- und Berufssport 03.11.2020