DMS J – Hessenentscheid 2019 in Frankfurt-Höchst

Nicht die einzelne Leistung sondern die Mannschaft stand am Sonntag, den 24. November 2019 im Vordergrund. An diesem Tag trafen sich die besten Mannschaften der Vorkämpfe zum Hessenentscheid der DMS J 2019. Dieser Titelkampf wurde wie bereits in den letzten Jahrn im Bezirksbad Frankfurt-Höchst ausgetragen. Die dort beheimatete SG Frankfurt fungierte als Ausrichter und sorgte nebenbei auch für das leibliche Wohl der Anwesenden und der Kampfrichter.
Das Kampfgericht des Wettkampfes wurde angeführt vom HSV-Vizepräsidenten Leistungssport Manuel Martin, der zusammen mit Malik Stromberg die Funktion des Schiedsrichters ausführte.
Geschwommen wurde in Läufen zu maximal sechs Teams, welche sich im jeweiligen Bezirksentscheid für den Hessischen DMS J-Endkampf qualifiziert hatten. Dies waren insgesamt 56 Teams aus 13 unterschiedlichen Vereinen. Der DSW 1912 Darmstadt stellte mit insgesamt elf Mannschaften die meisten, gefolgt von der SG Frankfurt mit zehn Mannschaften und dem SC Wiesbaden 1911 sowie dem Hofheimer SC mit acht Teams.
In der Jugend A schwammen die Jahrgänge 2002/2003, in der Jugend B die Jahrgänge 2004/2005 und in der Jugend C die Jahrgänge 2006/2007. In diesen Wertungen wurden jeweils die 4*100m-Staffeln in den Stilarten Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil sowie die 4*100m Lagen absolviert. In der Jugend D, welche dieses Jahr von den Jahrgängen 2008/2009 abgedeckt wurde, mussten die Teams anstatt 4*100m Schmetterling nur 4*50m absolvieren. Die jüngste Altersklasse (Jugend E; 2010/2011) ging über 4*50m Rücken, Brust, Freistil und Lagen sowie 4*25m Schmetterling an den Start.
So kam es, dass an diesem Sonntag in Frankfurt-Höchst wieder einmal viele spannende und stimmungsvolle Rennen zwischen den unterschiedlichen Teams ausgeschwommen wurden. Mannschaften wurden angefeuert und oft kochte die Stimmung im Bezirksbad über. Es wurde zusammen im Team gekämpft, gejubelt oder auch mal getröstet.
Aber es ging auch um die Hessischen Staffelmeister-Titel. In der Altersklasse E konnte bei den Mädchen der Hofheimer SC nach den fünf Staffeln den hessischen DMS J-Titel vor dem DSW Darmstadt und der SG Frankfurt gewinnen. Bei den Jungs Frankfurt und Hofheim die Plätze und belegten Rang eins bzw. drei. Dazwischen sicherte sich der SCW Eschborn Platz zwei. In der Jugend D landeten die Staffeln des DSW Darmstadt einen Doppelsieg. Sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungs konnten sie mit großem Abstand die Gesamtwertung gewinnen. Bei den Mädchen sicherte sich Frankfurt und bei den Jungs der SC Wiesbaden den Vize-Titel. Dritter wurde in beiden Wertungen die Mannschaften des Hofheimer SC. Was der DSW in der Jugend D schaffte, konnte die SG Frankfurt in der Jugend C nachmachen. Sowohl in der weiblichen als auch in der männlichen Konkurrenz konnten sie das oberste Siegerpodest besteigen und sich feiern lassen. Bei den Damen konnten die DSWlerinnnen Platz zwei erringen, dritte wurde die 2. Mannschaft der SG Frankfurt. Bei den Männern erschwammen sich hinter den siegreichen Frankfurtern, die Hofheimer Jungs den zweiten Platz. Auf Platz drei kamen die Männer aus der Landeshauptstadt Wiesbaden, vom dortigen SCW 1911. In der B-Jugend konnten die Frankfurter Damen sich vor dem Darmstädterinnen behaupten und den Titel erschwimmen. Komplettiert wurde hier das Treppchen vom SCW Eschborn. Das der DSW Darmstadt die Altersklasse B auch gewinnen kann, zeigten die Männer, die sich gegen die Teams vom SV Gelnhausen und von der SG Frankfurt durchsetzen konnten. In der ältesten Altersklasse, der Jugend A, konnte sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern die SG Frankfurt den Titel holen. In der Frauen-Konkurrenz erschwammen sich Darmstadt und Wiesbaden Platz zwei bzw. Platz drei. Bei den Männern schob sich der SC Wiesbaden um einen Platz nach vorne und belegte im Schlussklassement Platz zwei vor dem SV Gelnhausen, des Team auf Platz drei kam.
Für viele war die DMS J nur der erste Höhepunkt der Saison 2019/2020. Fast werden eine Woche später bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn im südhessischen Viernheim am Start sein. Auch dort wird die Stimmung sicherlich wieder prächtig sein und bestimmt werden wie bei bei der DMS J auch dort wieder tolle Leistungen erzielt werden.

Von: INGMAR ZACHARIAS – HSV BERICHTERSTATTER