Sie sind hier: News & Berichte
Mittwoch, 24.April.2019

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 02.04.2019

Bericht Start/Wende Lehrgang veröffentlicht

Marco Koch gibt Tipps. Foto: S. Sheth
Marco Koch gibt Tipps. Foto: S. Sheth

HSV Team. Foto: S. Sheth
HSV Team. Foto: S. Sheth

Zwei Wochen vor den Hessischen Osterferien fand ein 3-tägiger Start/Wende-Lehrgang des HSV-Perspektivteams in der Schwimmhalle des Landessportbundes Hessen statt. Der Einladung von Landestrainerin Shila Sheth folgten neben den Mitgliedern des Perspektivteams des Hessischen Schwimm-Verbandes zudem auch vier weitere Kadersportlerinnen (Rianne Rose (TV Dillenburg), Moritz Epner (SC Wiesbaden), Jannik Fraatz (SCW Eschborn) und Jan Düppe (SG Frankfurt). Das Betreuerteam bestand neben Landestrainerin Shila Sheth aus Hawo Döttling (DSV Leistungsdiagnostiker), Mark Jayasundara (Stützpunkttrainer Frankfurt) und Benjamin Friedrich (HSV-Landestrainer Nachwuchs). Dank Hawo Döttling und seiner Start/Wende- Messanlage konnten die Teilnehmer hervorragendes Bildmaterial in Bezug auf ihren Start und Wende erhalten.
Durch den enormen Erfahrungsschatz von Herrn Döttling konnten die Teilnehmer wertvolle Anregungen und Verbesserungen zu den azyklischen Anteilen erhalten.
Des Weiteren kam auch das neue Videosystem des Olympiastützpunktes Hessen zum Einsatz, um den Athleten zusätzliches Videofeedback zu den zyklischen Bewegungsanteilen wiederzugeben . Am Freitag wurde der Fokus auf die Startbewegung gelegt. Vor allem die individuelle Startposition und das Eintauchen in möglichst widerstandsarmer Körperposition (Streamline), sowie die Tauchphase und der Übergang ins Schwimmen wurden mit jedem Aktiven individuell analysiert und optimiert. Nach den rund 30-minütigen Sessions in den Zweiergruppen arbeiteten die Hessischen Athleten individuell an ihren Schwerpunkten. Zusätzlich wurden innerhalb des Lehrgangs auch Trainingseinheiten absolviert, damit die Aktiven im Trainingsrhythmus bleiben, da die individuellen Wettkampfhöhepunkte noch folgen.  
Am Samstagvormittag folgten die Videoanalysen zum Wendevorgang. Ein besonderes Augenmerk legten die Trainer auf das Anschwimmen zur Wand, die Drehbewegung, das Abstoßen mit hüftbreitem Fußabstand und die zügige Einnahme der Stromlinienform. Zudem wurde auch die Tauchphase und der Übergang ins Schwimmen thematisiert.  
Einige Brust- und Lagenschwimmer kamen im Zuge dieser Maßnahme in den Genuss wertvolle technische Hinweise zum Brust-Tauchzug von Weltmeister Marco Koch zu erhalten. Mit viel Spaß, aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit absolvierten die Sportlerinnen und Sportler die abwechslungsreichen Übungen und Hinweise der gesamten HSV-Maßnahme und konnten so viele Impulse für die Technikarbeit im Bereich Start/Wende mitnehmen.

VON: SHILA SHETH - LANDESTRAINERIN


<- Zurück zu: HSV