Sie sind hier: News & Berichte
Samstag, 18.August.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 16.07.2018

DM Schwimmen 2018


Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wird sich in dieser Woche mit Blick auf die Deutschen Meisterschaften 2018 einiges ändern. Nicht nur, dass die Titelkämpfe in Berlin aufgrund ihres späten Termins nicht als Qualifikationsmöglichkeit für den Saisonhöhepunkt fungieren, die 130. Deutschen Meisterschaften wurden zudem auch international ausgeschrieben.

Für die Titelkämpfe vom 19. bis 22. Juli in Berlin haben 524 Teilnehmer aus 167 Vereinen gemeldet. Darunter auch internationale Top-Athleten aus Ägypten, Großbritannien, Indien, Luxemburg, Malta, der Niederlande, Polen, Russland und der Schweiz. Aus HESSEN haben elf Vereine 110 Einzel- und 13 Staffelmeldungen abgegeben.

In der Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark Berlin (SSE) wollen u.a. die EM-Teilnehmer Sarah Köhler (SG Frankfurt), Reva Foos (DSW Darmstadt), Jenny Mensing (SC Wiesbaden) und Jan-Philip Glania (SG Frankfurt) ein Wort bei der Titelvergabe mitreden, bevor für sie dann Anfang August die Europameisterschaften in Glasgow den Höhepunkt des Schwimmjahres 2018 bilden. Auch wenn die Qualifikationsphase für das TOP-Event bereits beendet ist und der Deutsche Schwimm-Verband 31 Athleten für die Titelkämpfe in Glasgow nominiert hat, besteht lt. Aussage von Chef-Bundestrainer Henning Lambertz durchaus noch die Möglichkeit, dass der eine oder andere Athlet noch nachträglich auf den Zug nach Schottland aufspringt. Deshalb darf man besonders gespannt sein auf Marco Koch (DSW Darmstadt), der am Samstag noch ein letztes Mal über seine Paradestrecke 200m Brust die Chance nutzen will, sich für die EM 2018 zu empfehlen.

Gespannt sein darf man auch auf die besten DSV-Nachwuchsschwimmer, die erst vor ein paar Tagen mit insgesamt 16 Medaillen von der JEM in Helsinki zurückkehrten. Hierzu gehören auch die HSV Perspektivteam Mitglieder Anna Elendt (DSW Darmstadt), Barbara Schaal (SV Gelnhausen) und Lucas Matzerath (SG Frankfurt), die alle drei in der finnischen Hauptstadt den Sprung auf das Siegertreppchen schafften und sich jetzt in unserer Bundeshauptstadt der nationalen Konkurrenz stellen werden.

Aus dem Jahr 2017 haben Hessens Sportler sechs Deutsche Meistertitel zu verteidigen. Erfolgreich im vergangen Jahr waren Sarah Köhler über 400m und 800m Freistil, Marco Koch über 200m Brust, der SC Wiesbaden über 4x 100m Freistil der Männer sowie die Staffelteams der SG Frankfurt über 4x 100m Lagen der Männer und 4x 100m Lagen Mixed.

Der Hessische Schwimm-Verband wünscht allen Teilnehmern eine gute Anreise und viel Erfolg! Das Meldeergebnis der 130. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen in der Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark Berlin steht hier zum Download bereit. Weitere Informationen können der Veranstaltungsseite entnommen werden:  http://www.schwimm-dm.de  

VON: STEFAN SONNENSCHEIN- HSV VIZEPRÄSIDENT LEISTUNGSSPORT

Dateien: DM_Schwimm_2018_-_Meldeergebnis.pdf

<- Zurück zu: HSV