Sie sind hier: News & Berichte
Montag, 23.April.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 11.12.2017

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters 2017 in Bremen

Erfolgreiches Auftreten der Hessischen Masters bei den DKMM 2017
Im Norden Deutschlands fand für die Masters der letzte Höhepunkt des Jahres 2017 statt. Schwimmerinnen und Schwimmer aus 17 hessischen Vereinen folgten dem Ruf der Bremer Stadtmusikanten und bevölkerten vom 1. bist zum 3. Dezember das dortige Uni-Bad. Genau in diesem wurden vom Blumentaler SV die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters ausgerichtet. Es spricht vieles dafür, dass dies die letzte große Veranstaltung in dem altehrwürdigen Schwimmbad war, da dieses in absehbarer Zeit abgerissen wird.
Allerdings wurde das alte Gebäude Zeuge von sehr guten Leistungen der hessischen Schwimmer. So konnten zum Beispiel zwanzig verschiedene Schwimmerinnen/Schwimmer mindestens eine Medaille mit in das schönste Bundesland nehmen. Sogar 13 Goldmedaillen konnten die Hessen in der Einzelwertung gewinnen. Hinzu kamen elf silberne und 19 bronzene Medaillen. Antje Auhl, Susan Przywara und Marcel Wack konnten sogar drei Meisterschaftssiege erreichen. Die Frankfurterin Antje Auhl holte in der AK 40 die Siege über 50m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Lagen. Susan Przywara vom SCW Eschborn holte in der AK 30 ihre Goldmedaillen über 50 und 100m Rücken sowie im Mehrkampf, bei dem alle 50m Strecken und 100m Lagen in die Wertung kamen. Ihr Vereinskamerad Marcel Wack zeigte über die Freistil-Strecken seine Klasse und schlug in der AK 20 über 50, 100 und 200m jeweils als erstes an. Einmal weniger gelang das Peter Böhm vom Marburger SV. Der in der AK 40 angetretene Mittelhesse konnte die 50 und 100m Schmetterling für sich entscheiden. Über die Lagenstrecken konnten noch zwei hessische Schwimmerinnen Deutsche Meisterschaftstitel erreichen. Andrea Smycek vom SCW Eschborn gewann in der AK 35 die 200m Lagen. Saskia Reuter von der SG ACT Baunatal schaffte den gleichen Erfolg in der AK 20 über die halbe Distanz, die 100m Lagen. Auch in den Staffeln zeigten die Hessen ihr können. Dem SCW Eschborn gelang dabei ein Doppelsieg. Über die 4*50m Lagen mixed sowie die 4*100m Lagen mixed konnte sich das Quartett um Susan Przywara, Andrea Smycek, Toni Landsbeck und Marcel Wack in der AK 120+  die Goldmedaille sichern. Ebenfalls zwei Staffel-Titel schafften die Männer vom Marburger SV. Christian Meißner, Steffen Dommermuth, Peter Böhm und Fabian Grün konnten in der AK 120+ über die 4*50m Freistil und 4*50m Lagen das oberste Siegerpodest besteigen und Gold in Empfang nehmen. Alles in allem waren die Hessischen Masters sehr zufrieden mit ihren Leistungen und können mit Stolz auf die diesjährigen Deutschen Kurzbahnmeisterschaften  zurückblicken. Aus diesen Titelkämpfen können sie viel Motivation schöpfen und mit guter Zuversicht in das Jahr 2018 gehen.
Hessische Medaillengewinner bei der DKMM 2017 in Bremen: weiblich: Gisela Fürst (AK 65, SG Frankfurt), Christine Uhlig (AK 60, TG Hanau), Angelika Ballerstaedt (AK 55, SG Wetterau), Inga Kotulla (AK 45, Gießener SV), Tanja Jaworski (AK 45, Gießener SV), Antje Auhl (AK40, SG Frankfurt), Andrea Smycek (AK 35, SCW Eschborn), Irina Häcker (AK 35, Gießener SV), Linda Kiesel (AK 30, SCW Eschborn), Susan Przywara (AK 30,SCW Eschborn), Maike Lang (AK 20, Gießener SV), Saskia Reuter (AK 20, SG ACT Baunatal) männlich: Harald Scherer (AK 60, Wasserfreunde Fulda), Steffen Auhl (AK 40, SG Frankfurt), Peter Böhm (AK 40, Marburger SV), Arnd Hutmacher (AK 40, SG Frankfurt), Steffen Dommermuth (AK 35, Marburger SV), Morten Gentner (AK 25, SG Hessen Kassel), Marcel Wack (AK 20, SCW Eschborn) Staffeln: SCW Eschborn (Susan Przywara, Andrea Smycek, Toni Landsbeck,Marcel Wack), Marburger SV (Christian Meißner, Steffen Dommermuth, Peter Böhm, Fabian Grün), Gudensberger SG (Luisa Theis, Wiebke Hoffmann, Alisa Fochler, Karolin Kiefner, Sina Holzhauer)  

VON: INGMAR ZACHARIAS - BERICHTERSTATTUNG SCHWIMMEN


<- Zurück zu: HSV