Sie sind hier: News & Berichte
Dienstag, 11.Dezember.2018

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 21.11.2017

Intern. Hessische Masters in Battenberg

Ehrung der ältesten TN Foto: M. Richard
Ehrung der ältesten TN Foto: M. Richard

Erfolgreiche Staffel TV Dillenburg Foto: R. Hermann
Erfolgreiche Staffel TV Dillenburg Foto: R. Hermann

Die 8. Auflage der Intern. Hessischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fand am 18.11.2017, wie schon in den letzten Jahren, in Battenberg statt. Der TSV Battenberg zeigte sich als Gastgeber wie gewohnt von seiner besten Seite und sorgte zusammen mit dem Kampfrichterteam für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Für das Wohl der Teilnehmer sorgten die Battenberger Schwimmbären mit leckeren Kuchen und belegten Brötchen. Die Meisterschaften waren mit 141 Aktiven aus 46 Schwimmvereinen und Startgemeinschaften auch in diesem Jahr wieder gut besetzt. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Meldezahl leicht erhöht. In die Kleinstadt an der Eder reisten neben den Hessischen Athleten auch Masters-Sportler aus den Landesschwimmverbänden Niedersachsen, Südwestdeutscher Schwimmverband und Nordrhein-Westfalen an. Geschwommen wurden alle 50m und 100m Strecke dazu noch die 400m Freistil sowie die 4x50m Freistil und 4x50m Lagenstaffel. Über jede Strecke wurde der Titel Hessischer Mastersmeister Kurzbahn in den Altersklassen zwischen AK20 und AK75 vergeben. Die älteste Teilnehmerin war Ingrid Lüning (Jahrgang 1940) vom TSV Heusenstamm und der älteste Teilnehmer Hans-Joachim Lübeck (Jahrgang 1940) vom Marburger SV wurde bereits zu Beginn der Schwimmwettkämpfe vom Organisationsteam geehrt (Foto1: v.l. Astrid Hegemann, Kirstin Kerstein, Bürgermeister von Battenberg Christian Klein, Ingrid Lüning, Hans-Joachim Lübeck Foto: Matthias Richard).

Am Ende der Veranstaltung wurden die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse in einer Mehrkampfwertung geehrt. Diese bestand aus den 3 besten Leistungen, die nach der DSV-Masterspunktetabelle ermittelt wurden, so musste jeder Teilnehmer mindestens 3 Mal starten, um in die Mehrkampfwertung zu kommen. Dabei erzielte Annika Gruber vom TV Dillenburg in der AK 20 mit 2273 die meisten Punkte aller weiblichen Teilnehmer. Bei den Herren war der Punktbeste mit 2390 ein alter Bekannter: Marco van Dijk (AK 50) von der SG  Hessen Nord. Die punktbeste Leistung erreichte Tanja Jaworski, AK 45, vom Gießener SV über 50m Schmetterling und bei den Herren Peter Kleiner, AK 55, vom Bad Homburger SC über 400m Freistil. Die meisten Titel sammelte die SG Hessen Nord vorm EOSC Offenbach und dem SC Oberursel ein.   

In der AK 80-99 Jahren konnten die Staffel des TV Dillenburg jeweils mit großen Vorsprung und mit der schnellsten Zeit aller Staffeln über 4 x 50m Freistil und 4 x 50m Lagen Mixed gewinnen. (Foto2: v.l.n.r. Johannes Gruber, Annika Gruber, Nathalie Pohl, Adrian Wallrabe, Foto: R. Hermann)    

VON: ASTRID HEGEMANN -HSV MASTERSBEAUFTRAGTE


<- Zurück zu: HSV