Sie sind hier: News & Berichte
Montag, 21.August.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 13.06.2017

Kaiserwetter in Gelnhausen bei den HM Masters

Foto: S. Sonnenschein
Foto: S. Sonnenschein

Bei optimalsten Bedingungen, Sonnenschein und ca. 30 Grad, fanden dieses Jahr die intern. Hessischen Mastersmeisterschaften und der Bezirkskindervergleich im wunderschön gelegenen Freibad in Gelnhausen am 11.06.2017 statt. Dieses waren die besten Voraussetzungen um tolle Leistungen zeigen zu können.    

Der SV Gelnhausen zeigte sich als Gastgeber von seiner besten Seite und sorgte zusammen mit dem Kampfrichterteam für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte der SV Gelnhausen mit leckeren Kuchen und herzhaften Gerichten.  

Nachdem wir im letzten Jahr von einer 2tägigen auf eine 1tägige Veranstaltung gewechselt sind, steigen die Meldezahlen stetig. So waren dieses Mal 268 Aktive aus 58 Vereinen mit 750 Einzelstarts und 56 Staffeln am Start. Hier zeigt sich, dass die Änderung des Konzepts sehr gut war. Geschwommen wurden alle 50m und 100m Strecke dazu noch die 200m Lagen und 400m Freistil sowie die 4x50m Freistil und 4x50m Lagenstaffel jeweils als Mixstaffel (2 Frauen + 2 Männer). Zwischendrin wurde dann wie in der Vergangenheit auch der Kindervergleich der 4 Bezirke des Hessischen Schwimm-Verbandes ausgetragen. Hier hat der Bezirk Süd seinen Titel verteidigen können.  

Erfolgreichstes Team dieser Meisterschaften war der ausrichtende Verein SV Gelnhausen mit 22 Gold-, 9 Silber- und 3 Bronzemedaillen. Nur mit einer Goldmedaille weniger folgte der Bad Homburger SC auf Platz 2. Die punktbeste Leistung der Veranstaltung bei den Frauen erreichte Ursula Fröhlich vom Rheingauer Schwimmclub über ihren Start 100m Freistil (915 Punkte). Bei den Herren erreichte Georg Bacher, AK 50, vom SCW Eschborn die punktbeste Leistung (851 Punkte). Die 4 ältesten Teilnehmer starteten in der AK 80 und zwar bei den Frauen Ursula Fröhlich vom Rheingauer SC, und bei den Herren Karl-Friedrich Huck vom SC Heppenheim, Dr. Ulrich Bömgen, Marburger SV und Heinz Lautenschläger vom DJK-SSG Bensheim, die alle ihre gemeldeten Strecken mit Bravour absolvierten.  

VON: ASTRID HEGEMANN - HSV MASTERSBEAUFTRAGTE


<- Zurück zu: HSV