Sie sind hier: News & Berichte
Freitag, 24.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Freitag, 10.06.2016

Bericht Deutsche Altersklassenmeisterschften 2016 im Synchronschwimmen veröffentlicht

Erfolgreiche HSV-Synchros. Foto: A. Gäßler
Erfolgreiche HSV-Synchros. Foto: A. Gäßler

HSV-Synchros sind Deutscher Vizemeister!  
Die Deutschen Altersklassenmeisterschaften sind jedes Jahr der Höhepunkt im Wettkampfkalender der Synchronschwimmerinnen des Hessischen Schwimm-Verbandes. Entsprechend gut vorbereitet von den Trainerinnen traten die drei Gruppen des Ersten Sodener Schwimm-Clubs die Teilnahme an diesem Wettkampfevent in Schloss Holte-Stukenbrock im Paderborner Land an.
Am ersten der drei Wettkampftage wurden mit den Pflichtübungen die Grundlagen für alle Kürwettkämpfe der beiden folgenden Tage gelegt. Mit den hervorragenden Leistungen der beiden 14-jährigen Aktiven Lea Kittinger und Isabelle Püttmann hatte die Mannschaft der Altersklasse C des ESSC hier eine gute Ausgangsposition geschaffen. Die beiden Süddeutschen Meisterinnen im Duett konnten hier bei "den Deutschen" am zweiten Wettkampftag gleich die Bronzemedaille in dieser Disziplin gewinnen. Das zweite Duett in dieser Altersklasse mit Alina Quasebarth und Maya Lust erreichte ebenfalls das Finale und kam auf den zehnten Platz.
Den größten Erfolg aber feierten Lea, Isabelle, Alina und Maya zusammen mit Maike Schütz mit dem Gewinn des Vizemeistertitels in der Disziplin Gruppe der Klasse 12-14 Jahre. Hier mussten sich die fünf Synchro-Nixen nur den Damen aus Neuburg/Donau geschlagen geben und konnten ihre Silbermedaille von den Süddeutschen Altersklassenmeisterschaften vor fünf Wochen nun mit dem deutschen Vizemeister krönen. Lea Kittinger startete außerdem auch im Solo und belegte hier im Finale den fünften Platz. Auch Maya Lust als zweite Solistin des HSV in dieser Klasse erreichte das Solo-Finale der 12-14-Jährigen.
Die zweite und jüngere Gruppe des ESSC in dieser Altersklasse mit Julia Engels, Jolina Niendorf, Claire Henning, Britta Schütz, Elena Fischer und Kim Pilzecker starteten das erste Mal auf nationaler Ebene und erreichte im Gruppenfinale den siebten Platz.
Die Mannschaft der Altersklasse 15-18 Jahre startete ebenfalls in der Disziplin Gruppe und Emily Hermann, Lea Tedesco, Selina Galvez Estrada, Sophie Hahn, Elisa Niendorf und Merit Hogen belegten hier einen hervorragenden vierten Platz. Emily und Lea Tedesco erreichten mit ihren beiden Soli ebenfalls das Finale der besten zwölf und konnten im Duett der 15-16-Jährigen gemeinsam den achten Platz erzielen. Sophie Hahn startete als Solistin bei den 17-18-Jährigen und belegte Platz sieben.
In der Freien Kombination starten die Teams altersklassenübergreifend und so konnten die Trainer eine Kombination aus den Schwimmerinnen der Altersklasse C und älter zusammenstellen. Wie bei den süddeutschen Titelkämpfen waren die Bad Sodener Nixen auch hier das mit Abstand jüngste Team und die elf jungen Damen im Alter von 13 bis 17 Jahren belegten in einem starken Teilnehmerfeld mit vielen älteren Teams einen hervorragenden siebten Platz. 

VON: ANNETTE GÄSSLER - SYNCHRONSCHWIMMWARTIN


<- Zurück zu: HSV