Sie sind hier: News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Freitag, 26.06.2015

Bericht 45. Bezirks-Kindervergleichskampf 2015 veröffentlicht

Großer Kampf beim 45. Bezirks-Kindervergleichskampf 2015  
Bezirk Mitte gewinnt zweitägige Veranstaltung mit neuem Wettkampf-Konzept  
Am Wochenende des 20. und 21. Juni 2015 gab es im Freibad von Neu-Isenburg im im Rahmenprogramm der Internationalen Hessischen Meisterschaften der Masters eine Neuauflage des Bezirks-Kinder-Vergleichskampfes. Bei diesem traditionsreichem Mannschaftswettkampf treten Auswahlmannschaften von Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer der jeweiligen Schwimmbezirke West, Nord, Süd und Mitte gegeneinander an, um sich im direkten Vergleich zu messen. Diese Veranstaltung ging zum ersten Mal über zwei Tage, bei dem die Kinder den ersten Tag an Land blieben und erst am Sonntag ins Wasser gingen.
Am Samstag stand bei regnerischem Wetter zum ersten Mal in der 45-jährigen Geschichte  Athletik auf dem Programm, bei dem spielerisch der Mannschaftsgedanke in den Vordergrund gelegt wurde. Kinder liefen und sprangen in Staffeln, absolvierten Sit-Ups und Liegestütze. Dabei konnten einige Unterschiede in der Athletikausbildung einzelner Sportler festgestellt werden. Dennoch entwickelte sich ein ausgeglichener Kampf zwischen allen Bezirken. Nach dem Abendessen im Schwimmbad folgte der Höhepunkt des ersten Tages, ein Tauzieh-Wettbewerb, bei dem jeder Bezirk gegen jeden antreten musste. Es entstanden umkämpfte Duelle bei dem so mancher ungeahnte Kräfte freisetzen konnte. Die Stimmung erreichte nun den Höhepunkt, Bezirke feuerten sich bei den hart umkämpften Duellen gegenseitig an. Schlussendlich gewann der Bezirk West auch den letzten Kampf und ist somit die einzige ungeschlagene Mannschaft des Hessischen Schwimmverbandes in der noch jungen Geschichte des Tauziehens im Rahmen des Kindervergleichs-Kampfes. Nach der Abrechnung des ersten Tages führte der Bezirk Mitte (175 Punkte) knapp vor den punktgleichen Bezirken Nord und West (145) und dem Süden (135).
Im zweiten Teil des Wochenendes gingen die Athletinnen und Athleten in ihr Element, die Schwimmwettbewerbe begannen. Bei den Einzelstrecken über 100m-Strecken, sowie die 200m Lagen gingen jeweils zwei Schwimmerinnen und Schwimmer der einzelnen Bezirke an den Start. Weiter gab es im Sinne des Mannschaftsgedanken noch drei Staffeln, die 6*50m Freistil, 8*50m Lagen Mix und eine 8*50m-Koordinationsstaffel. Die Mädchen und Jungen gaben sowohl im Einzel als auch in der Staffel ihr Bestes und sorgten damit, das alle Rennen, vor allem die Staffeln, bis kurz vor Schluss spannend waren. Trotz alle dem konnte sich am Ende des 45. Bezirks-Kindervergleichskampfes die Mannschaft des Bezirks Mitte mit 381 Punkten den Titel holen. Es folgten die Mannschaften aus dem Süden (312) und Westen (261) sowie aus dem Norden (232). Martin Lobstedt, Landestrainer Nachwuchs, zeigte sich rundum zufrieden mit der Umsetzung des neuen Wettkampf-Konzepts Athletik/Schwimmen, welches sehr gut aufgenommen wurde. Auch viele Teilnehmer waren begeistert vom Wettkampf, von der Stimmung, der Abwechslung, welche sie an diesem Wochenende erleben durften.  
Das Protokoll sowie die Ergebnisse des 45. Bezirks-Kindervergleichskampfes sind unter: hessischer-schwimm-verband.de zu finden.

VON: INGMAR ZACHARIAS - BERICHTERSTATTUNG


<- Zurück zu: HSV