Sie sind hier: News & Berichte
Dienstag, 21.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 06.07.2015

DSV schickt 31 Becken- und acht Freiwasserschwimmer zur WM - acht Aktive aus Hessen dabei!

Insgesamt 31 Beckenschwimmer – 18 Männer und 13 Frauen – sowie acht Freiwasserschwimmer – fünf Männer und drei Frauen – nominierte Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport im Deutschen Schwimm-Verband (DSV), in Absprache mit Henning Lambertz, Chef-Bundestrainer Schwimmen im DSV, für die Weltmeisterschaften im russischen Kasan in diesem Sommer. Die Wettbewerbe im Freiwasserschwimmen finden vom 25. Juli bis 1. August statt, die im Beckenschwimmen vom 2. bis 9. August.
5km-Europameisterin Isabelle Härle (Essen) ist in Kasan gleich doppelt im Einsatz, startet sowohl im Becken- als auch im Freiwasserschwimmen.
An der Spitze des DSV-Teams Beckenschwimmen stehen neben den drei Athleten des Elite-Teams, Paul Biedermann (Halle/Saale), Marco Koch (Darmstadt) und Steffen Deibler (Hamburg), auch der Vize-Europameister des vergangenen Jahres in Berlin, Christian Diener (Potsdam), sowie der EM-Dritte Jan-Philip Glania (Frankfurt). Hinzu kommen die Kurzbahn-WM-Dritten von 2014, Dorothea Brandt (Essen) und Franziska Hentke (Magdeburg), sowie mit dem Potsdamer Carl Louis Schwarz und dem Würzburger Ruwen Straub auch zwei Debütanten bei einer großen internationalen Meisterschaft.
Das achtköpfige DSV-Team Freiwasserschwimmen um DSV-Freiwasser-Headcoach Stefan Lurz wird neben Härle noch von der zweimaligen Weltmeisterin Angela Maurer (Mainz) angeführt. Sein internationales Debüt gibt der erst 17-jährige Florian Wellbrock (Magdeburg).
Die WM-Nominierung bezieht sich zunächst auf das Team für die „Unmittelbare Wettkampfvorbereitung“ (UWV).
Die 31-köpfige DSV-Mannschaft (Beckenschwimmen) für die WM in Kasan/Russland:
Frauen (13): Dorothea Brandt, Isabelle Härle (beide SG Essen), Annika Bruhn, Marlene Hüther (beide SSG Saar Max Ritter), Leonie Antonia Beck (SV Würzburg 05), Franziska Hentke (SC Magdeburg), Sarah Köhler (SG Frankfurt), Jenny Mensing (SC 1911 Wiesbaden), Alexandra Wenk (SG Stadtwerke München), Lisa Graf (SG Neukölln Berlin), Vanessa Grimberg (SVR Stuttgart), Johanna Friedrich (SC Magdeburg), Theresa Michalak (SG Bayer)
Männer (18): Sören Meißner, Ruwen Straub (beide SV Würzburg 05), Hendrik Feldwehr, Christian vom Lehn (beide SG Essen), Christian Diener, Carl Louis Schwarz (beide Potsdamer SV), Jan-Philip Glania, Marco di Carli (beide SG Frankfurt), Steffen Deibler (Hamburger SC), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Paul Biedermann (SV Halle/Saale), Clemens Rapp (SV Nikar Heidelberg), Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn), Florian Vogel (SG Stadtwerke München), Kevin Wedel (SG EWR Rheinhessen-Mainz), Alexander Kunert (SV Gelnhausen), Christoph Fildebrandt (SSG Saar Max Ritter), Maximilian Oswald (Wfr. Spandau 04)
Die achtköpfige DSV-Mannschaft (Freiwasserschwimmen) für die WM in Kasan/Russland:
Frauen (3): Angela Maurer (SSV Undine Mainz 08), Isabelle Härle (SG Essen), Finnia Wunram (SC Magdeburg)
Männer (5): Christian Reichert, Alexander Studzinski (beide SC Wiesbaden 1911), Rob Muffels, Florian Wellbrock (beide SC Magdeburg), Andreas Waschburger (SSG Saar Max Ritter)

VON: HARALD GEHRING - DSV


<- Zurück zu: HSV