Sie sind hier: News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Freitag, 01.09.2017

Bericht Tagesfahrt Bezirksjugend West 2017 veröffentlicht

„Die Schwimmjugend hebt ab“ hieß es am Sonntag, als sich knapp 100 Kinder, Jugendliche und Betreuer auf eine Tagesfahrt begaben. Aus fünf Vereinen (FSV Frankenberg, Gießener Schwimmverein, TSV Kirchhain, TSV Stadtallendorf, TV Wetzlar) nahmen über 90 Kids und Betreuer an der Fahrt teil. Zuerst wurde der Frankfurter Flughafen bestaunt. Auf dem Programm stand eine Rundtour über das Rollfeld. Die netten Guides konnten zahlreiche Fakten zu den unterschiedlichen Flugzeugen liefern und wussten bei jeder Maschine, wann sie starten wird, wie viele Passagiere an Bord sind und welches Reiseziel angeflogen wird. Auch die Tankvorgänge konnten aus unseren Bussen genauestens begutachtet werden. Ein bemerkenswerter Fakt war, dass ein VW Golf mit der Tankanlage für ein Flugzeug in 0,6 Sekunden vollgetankt werden könnte. Beeindruckend war auch die komplette Tankstation. In sechs Tankspeichern werden 185 Millionen Liter Kerosin aufbewahrt, die in gerade mal zehn bis fünfzehn Tagen aufgebraucht sind.
Nach der Tour ging es mit der Airportbahn noch auf die Besucherterrasse, um den Flughafen einmal von oben betrachten zu können. Der angeschlossene Spielplatz reizte die meisten Kids allerdings mehr, was bei manchem Betreuer für etwas Herzrasen sorgte, da neben unseren 100 Teilnehmern noch Hunderte von anderen Gästen zugegen waren und die Kids nicht aus den Augen verloren werden durften.  
Nach diesem aufregenden und lehrreichen Vormittag fuhren wir zum Freizeitbad Monte Mare nach Obertshausen. Der Eintritt mit so vielen Gästen gleichzeitig wurde vom Badteam super gemanaged, sodass kaum Wartezeit entstand und die Kids direkt die Rutschen anpeilen konnten. Die Trichterrutsche zog jeden in ihren Bann und selbst die Jüngeren trauten sich am Ende. Manche sind sicherlich gut 50 Mal gerutscht. Die Blackholerutsche sorgte ebenfalls für einige lustige Ereignisse und vor allem die Reifenrutsche war eines der Highlights, denn ohne Reifen konnte eine noch höhere Geschwindigkeit erreicht werden.
Im Strömungskanal konnten es sich viele nicht nehmen lassen, am Fangen spielen teilzunehmen und so jagten sich einige Kids stundenlang, auch gegen die Strömung, durch den Kanal.
Besonders schön war zu sehen, dass die Teilnehmer sich auch mit den Kindern aus anderen Vereinen gut verstanden und sich schon neue Freundschaften angebahnt haben, die sicherlich beim anstehenden Swim In vertieft werden.  
Leider ging dieser Tag viel zu schnell zu Ende, aber wir Schwimmer können eben stundenlang im Wasser bleiben. Einen Lichtblick gab es aber, denn die Schwimmjugend des Bezirkes West hat bereits für den 03. Januar ihre nächste Tagesfahrt ins Aquamagis nach Plettenberg geplant. Dort laden dann viele neue Rutschen und sogar ein Wellenbecken die Kids aufs Neue ein, über die Vereinsgrenzen hinaus, gemeinsam Spaß zu haben. Fotos von Sören Baretschneider finden Sie hier:
https://1drv.ms/f/s!AnWd3xGwqoPcgctbLz0lWHglvuTITA

VON: ROBIN RAUSCHE - JUGENDWART WEST


<- Zurück zu: HSV