Sie sind hier: News & Berichte
Dienstag, 21.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Montag, 07.03.2016

Informationen Masters EM Schwimmen, Springen und Synchron 2016 veröffentlicht

Für alle nur drei Starts und Meldeschluss auf 15. März vorgezogen
Nach wie sind die Organisatoren der Masters-Europameisterschaften in London und der Europäische Schwimmverband LEN von dem äußerst großen Interesse und nie in dieser Höhe erwarteten Zuspruch zu den Titelkämpfen vom 25. bis 29. Mai 2016 in der Olympiahalle des „Queen Elizabeth Parks“ überwältigt. Da es aber in den vergangenen Tagen nur noch wenige neue Meldungen abgegeben wurden und die Ausrichter eine möglichst gute EM organisieren möchten, wurde der Meldeschluss nach einem Beschluss des LEN-Bureaus auf den 15. März 2016 (statt bisher 4. April 2016) vorgezogen. Dies gilt für alle drei Disziplinen. Neben Schwimmen auch für Wasserspringen und Synchronschwimmen.
Angesichts der zahlreichen Meldungen hat das LEN-Bureau in einem „Dringlichkeitsantrag“ auch die maximale Anzahl von Einzelrennen für alle Teilnehmer auf drei Starts festgelegt (Staffelstarts sind davon nicht betroffen). Alle Teilnehmer die noch für vier oder fünf Einzelrennen gemeldet sind, müssen diese ebenfalls bis zum 15. März 2016 auf drei reduzieren. Sollte dies nicht geschehen, wird die LEN die Streichung vornehmen. Die bereits bezahlten Meldegebühren für diese Rennen werden bei einer freiwilligen Streichung zurück erstattet. Eine entsprechenden Mail soll vom OK an alle betroffenen Teilnehmer versandt werden.
Trotz der extrem hohen Zahl an Meldungen wird es im veröffentlichten Programm der Titelkämpfe keine Änderung geben. Lediglich der tägliche Beginn im Schwimmen wird angesichts der vom OK in London vorgegebenen Bedingungen auf 7.30 Uhr vorgezogen.
Da nach dem Meldeschluss alle Meldungen noch von den betreffenden nationalen Verbänden überprüft und bestätigt werden müssen, wird es aber bis April dauern, ehe ein Meldeergebnis veröffentlicht werden kann. Auch kann ein genaues Programm mit entsprechenden Einschwimm-Möglichkeiten erst danach veröffentlicht werden. Dies gilt auch dafür, welche Entscheidungen in welchem Becken der Olympiahalle stattfinden werden. 
Laut LEN-Reglement sind für Trainer. Physios etc. keine Akkreditierungen möglich. Dies gilt auch für die zahlreichen Familienangehörigen und Begleitpersonen, die sich bereits angekündigt haben. Das OK bittet schon jetzt zusammen mit LEN um Verständnis dafür.
Zudem arbeitet das OK in London an einem entsprechenden Plan, der den Zugang zu Halle regeln soll. Da aber die zugelassene Zahl von derzeit 2.800 Sitzplätzen auf den Tribünen bei weitem nicht ausreicht, um alle Teilnehmer und Zuschauer gleichzeitig in die Halle zu lassen, sind Härtefälle schon jetzt leider nicht auszuschließen. Zudem ist das OK zusammen mit LEN im engen Austausch mit den Sicherheitsbehörden, um einen Zugang für möglichst viele Teilnehmer und Fans zur Halle zu ermöglichen.

VON: DSV MASTERS, LEN, A.HEGEMANN


<- Zurück zu: HSV