Sie sind hier: News & Berichte
Donnerstag, 23.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 02.05.2017

Bericht der 33. Intern. DM Masters 28.-30.04.2017 aus hessischer Sicht

Foto: A, Hegemann
Foto: A, Hegemann

Nach 2013 durfte Wetzlar erneut die Internationalen Deutschen Mastersmeisterschaften Lange Strecke austragen. Da die Meisterschaften quasi vor der eigenen Haustür stattfanden, starteten die Hessen sehr zahlreich (32 Hessische Vereine mit 123 Einzel- und 20 Staffelstarts). Für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte der ausrichtende Verein 1. Wetzlarer SV mit leckeren Kuchen und herzhaften Gerichten, die hinter dem Schwimmbecken draußen auf der Wiese angeboten wurden. Als Schiedsrichter wurden ausschließlich DSV Schiedsrichter aus dem Hessischen Schwimm-Verband eingesetzt. Alle anderen Kampfrichter kamen aus ganz Hessen und freuten sich sehr über die Einladung als Kampfrichter bei einer Deutschen Meisterschaft fungieren zu dürfen. Das Protokoll wurde sehr schnell und sehr gut von Manuel und Julian Martin vom Schwimm-Service erstellt, so dass die Siegerehrung zeitnah durchgeführt werden konnten.  

Am Freitag standen ganz im Zeichen der langen Freistilstrecken. Hier wurden die 1.500 + 800 Freistil ausgetragen. Am Samstag ging es dann um die Titel über 200 Rücken, 400 Lagen und 2 4x200m Staffeln und zwar in Freistil und Brust. Der Sonntag begann leider mit einem medizinischen Notfall bei den 400m Freistil der Männer. Der Wettkampf wurde dann aber nach einer 1,5 stündigen Pause fortgesetzt. Es standen außer den 400 Freistil noch 200 Schmetterling, 200 Brust noch eine 4x200m Freistil Mixed-Staffel auf dem Programm.  

Je 2 Internationale Deutsche Meistertitel erkämpften sich:
Silvan Möller, SG Wetterau, AK 20, über 800m Freistil und 200m Schmetterling
Andrea Smycek, SCW Eschborn, AK 35, über 400m Lagen und 200m Brust
Lea-Friederike Hackmann, SV Delphin Wiesbaden, AK 20, über 400m Lagen und 200m Schmetterling
Christoph Hägele, Rheingauer SC, AK 40, über 1.500m Freistil und 400m Lagen  

Jeweils einen Internationalen Deutschen Titel erreichten:
Patrik Putala, TV Wetzlar, AK 20, über 1.500m Freistil
Sandra Hornig, SG Odenwald, AK 45, über 1.500m Freistil
Dirk Janssen, SV Gelnhausen, AK 40, über 800m Freistil
Peter Kleiner, Bad Homburger SC, AK 55, über 200m Rücken
Martin Klein, SG Frankfurt, AK 35, über 200m Rücken
Kerstin Uhlig, SG Wetterau, AK 55, über 200m Brust
Roman Szampanski, AK 70, SG Enkheim, über 1.500m Freistil
Mannschaft TV Wetzlar, AK 80+, über 4x200m Freistil mixed (Charlotte Lang, Svea Boßerhoff, Anton Schmunk, Patrik Putala)
Mannschaft SCW Eschborn, AK 120+, über 4x200m Freistil mixed (Marcel Wack, Oliver Scheel, Andrea Smycek, Susan Przywara)  
Zu dieser aus Hessischer Sicht sehr erfreulichen Ausbeute von 17 Titel kamen noch 10 Vizetitel und 18 3. Plätze hinzu.  
Die genauen Ergebnisse können im Internet unter www.masters-wetzlar.de abgerufen werden.

VON: ASTRID HEGEMANN - HSV MASTERSBEAUFTRAGTE


<- Zurück zu: HSV