Sie sind hier: News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Quick-Menü


Mediathek


HSV-Archiv

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Freitag, 02.06.2017

Landesvielseitigkeitstest 2017 in Hessen

Im Zuge der Einführung neuer Kaderkriterien für den D-Kader nach Vorgabe durch den DSV, wird ab der Saison 2018/19 der Landesvielseitigkeitstest obligatorisch für die Berufung in den D-Kader. Der Landesvielseitigkeitstest (LVT) ist ein Test zur allgemeinen Einschätzung der sportlichen und körperlichen Eignung für das Schwimmen sowie zur Überprüfung des Ausbildungsstandes von leistungsbestimmenden Faktoren. Ziel des LVT ist es, eine Hilfe für die Entscheidung über eine Förderung beziehungsweise die weitere Laufbahn der Schwimmer zu bieten. Der LVT ist ein wichtiger Bestandteil in der Talententwicklung des DSV und wird auf Landesebene in Verantwortung der 18 Landesschwimmverbände (LSV) durchgeführt, jedoch zentral durch den DSV ausgewertet.  
Mit seinen acht Teilbereichen testet er neben der reinen Schwimmleistung weitere konstitutionelle, konditionelle und koordinativ-technische Leistungsvoraussetzungen ab, die für den Schwimmer von Bedeutung sind. Besonders im Nachwuchsbereich ist es wichtig, dass nicht nur die komplexe Wettkampfleistung im Fokus steht, sondern der Sportler vielseitig ausgebildet wird und so auch retardierte Schwimmer erkannt werden. Mit Hilfe einer kontinuierlichen Durchführung der Tests von der Altersklasse 9 bis 14 kann nicht nur die Ausprägung von Leistungsvoraussetzungen zu einem Zeitpunkt bewertet werden, sondern auch die individuelle Entwicklung der Sportler. Die Testergebnisse sind nur Momentaufnahmen. Erst die Betrachtung der individuellen Entwicklung lässt zuverlässigere Aussagen über das Potenzial zu.  Um zukünftig den LVT zu optimieren (insbesondere die Normwerte und Gewichtung der Teilbereiche) ist es notwendig, dass der Test bundesweit einheitlich unter Einhaltung der in im Testmanual festgelegten Standards durchgeführt wird. Nur so lässt sich in Zukunft fundiert beurteilen, welche Mindestvoraussetzungen und Entwicklungsraten in den einzelnen Tests notwendig sind, um es zu Spitzenleistungen im Schwimmen zu bringen.  
In Hessen wird es daher schon am 19. August 2017 ein LVT durchgeführt. Hierzu sind alle Stützpunkt-Trainer (E- und D-Kader) eingeladen mit jeweils vier Sportlern pro Stützpunkt teilzunehmen, so dass mit acht Trainern, Landestrainer Nachwuchs und Offiziellen des HSV ein geschultes Personal, als auch mit rund 40 Teilnehmern eine Datengrundlage geschaffen wird. Die Tests werden Stationsweise durchgeführt, damit alle Einblick ins Testen der acht Teilbereiche gewinnen können. Die Auswertung wird am gleichen Tag erfolgen und die Ergebnisse schon im nächsten Jahr nützlich sein. Da dieser erstmals größer angelegte LVT in Hessen in diesem Jahr Demonstrationscharakter hat, können sich die teilnehmenden Trainer die Tagesveranstaltung mit acht Lehreinheiten zur Lizenzverlängerung anerkennen lassen. Die Kosten trägt der Verband. Lediglich das Mittagessen (10€) inklusive Getränk, muss selbst bezahlt werden.
Die Meldelisten und die Ausschreibung werden noch veröffentlicht. Nachstehend findet sich der Link zum offiziellen Test-Manual des DSV:   http://www.dsv.de/fileadmin/dsv/documents/schwimmen/LVT/170215_Testmanual_LVT.pdf

VON: STEFAN MELMS - LANDESTRAINER


<- Zurück zu: HSV