Sie sind hier: Sport im HSV / Schwimmen / News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Mittwoch, 05.07.2017

Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen 2017

S. Köhler (l) Bronze 5km Foto: S. Sheth
S. Köhler (l) Bronze 5km Foto: S. Sheth

N. Frach während 10km Foto: J. Kleindl
N. Frach während 10km Foto: J. Kleindl

Vom 29.06.-02.07.2017 fanden die internationalen Deutschen Freiwassermeisterschaften am Barleber See in Magdeburg statt. Bei einer Wassertemperatur zwischen 21,7 und 20,5 Grad wurden in einem Dreieckskurs a 1250m die Strecken über 10 Kilometer (olympische Distanz), 7,5 Kilometer, 2,5 Kilometer und 5 Kilometer geschwommen. Komplettiert wurde das Programm mit den 3x1250m Staffeln.  

Erstmalig im Freiwasser zu sehen war die Olympiafinalisten über 800 Meter Freistil Sarah Köhler von der SG Frankfurt, die bei ihrem Debüt ein tolles Rennen absolvierte und gleich auf dem Podium landete. Sie sicherte sich Bronze hinter Finnia Wunram (Magdeburg) und Leonie Antonia Beck (Würzburg) und schrammte damit ganz knapp an einem WM-Ticket für Budapest vorbei.   

Über die olympischen 10 Kilometer erreichte Alexander Studzinski (SC Wiesbaden) Platz 6. Knapp dahinter sicherte sich HSV-Perspektivteammitglied Niklas Frach vom TV Wetzlar Platz 9 in der offenen Klasse. In der Juniorenwertung belegte Niklas mit dieser Leistung Platz 4 und schrammte nach einem starken Rennen damit denkbar knapp an dem Ticket für JEM Freiwasser in Marseille vorbei.

Bei den Damen belegte Charlotte Lang (TV Wetzlar) über die 10 Kilometer Rang 17 in der offenen Klasse. Über die 7,5 Kilometer der Damen belegte Celine Zangenfeind (SC Wiesbaden) Platz 9. Für das beste hessische Staffelergebnis über die 3x1250m sorgte das Triple der SG Frankfurt (Sebastian Pierre-Louis, Melanie Guht, Richard Braunberger) mit Platz 5.  
Über die 2,5 Kilometer männlich sicherte sich Niklas Helmich (Erster Offenbacher SC) Platz 6 im Jahrgang 2002.  
Bei den Damen belegte HSV-Perspektivteammitglied Celine Zangenfeind im Jahrgang 2000 Platz 5 über 5 Kilometer. Im Jahrgang 1998 gewann Melanie Guht (SG Frankfurt) Bronze. Selina Müller vom SC Wiesbaden belegte Platz 4.  
Eine Bronzemedaille im Jahrgang 1998 männlich sicherte sich Niklas Frach vom TV Wetzlar über die 5 km. Niklas Helmich errang über die 5 Kilometer den 5. Platz im Jahrgang 2002. HSV-Perspektivteamschwimmer Richard Braunberger (SG Frankfurt), der krankheitsbedingt seinen Start über die 7,5 Kilometer absagen musste, schrammte ganz knapp am Podium vorbei und belegte über 5 Kilometer den 4.Platz im Jahrgang 2000.    

Der HSV gratuliert allen Sportlern und am Erfolg Beteiligten zu ihrem Erfolg!

VON: SHILA SHETH - HSV LANDESTRAINERIN


<- Zurück zu: News & Berichte