Sie sind hier: Sport im HSV / Schwimmen / News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Donnerstag, 12.05.2016

Bericht HSV Mehrkampfvorbereitung SDJ und DJM 2016 veröffentlicht

Die TN in Laubach. Foto: M. Lobstedt
Die TN in Laubach. Foto: M. Lobstedt

HSV-Nachwuchs bereitet sich in Laubach auf Süddeutschen und Deutschen Mehrkampf vor 
Während ihre Vorbilder in Berlin um Plätze auf „Longlists“ für Olympia bzw. EM-Tickets, Titel und Bestzeiten kämpften, versammelte der Hessische Nachwuchs-Landestrainer 20 Kandidaten aus elf Hessischen Vereinen zu einem Lehrgang zur Vorbereitung des Süddeutschen bzw. des Deutschen Schwimmerischen Mehrkampfes um sich.
Da die Qualifikation zum Deutschen Mehrkampf über die Jahrgangsbestenliste bei 200m-Lagen vorgenommen wird, war das auch hier das Kriterium für die Teilnahme. Die jeweils besten fünf Hessischen Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2004/2005 (weiblich) und 2003/2004 (männlich) über diese Strecke in der laufenden Saison erhielten eine Einladung. Austragungsort des Lehrgangs war mal wieder das Hessische Wassersportzentrum in Laubach.
Im Fokus dieses Wochenend-Lehrganges stand zum einen eine Verbesserung der Qualifikationsleistung durch die Vermittlung der aktuellen Lagenwende von Rücken auf Brust. Als zweiter Schwerpunkt wurde an der Verbesserung der Gesamt-Mehrkampfleistung gearbeitet. Im Wasser wurde hierfür versucht, die Sportlerinnen und Sportler für ein optimales Abstoß- und Gleitverhalten zu sensibilisieren, und mit intensiven Beine-Serien an der Schwimmgeschwindigkeit bei der Beinarbeit gearbeitet. Die Entwicklung einer guten Beinarbeit in Nachwuchsbereich wird als so wichtig erachtet, dass die hierin erreichte Punkteleistung bei diesen Mehrkämpfen mit Faktor drei in die Wertung eingeht.
Unterstützt wurden die Bemühungen im Wasser in drei Trainingseinheiten in der Sporthalle. Hier waren im Angebot unterschiedliche Aufgabenstellungen zu Körperspannung und Rumpfkräftigung, aber auch Übungen zur Verbesserung der Kraft in der Streckerkette der Beinmuskulatur und ein gezieltes Sprungkrafttraining.
Natürlich kam der Spaß in diesem Wochenende auch nicht zu spät, was vor allem bei der Ausdauerentwicklung an Land sehr leicht umgesetzt werden konnte: als Belohnung für ein gutes vorangegangenes Training durften sich die Kinder (und einige Trainer) nochmal beim Zombie-Ballspiel ausbelasten.
Die Tatsache, dass an diesem Wochenende sehr häufig Zombie-Ball auf dem Programm stand, spricht sehr für die ausgezeichnete Trainingsleistung der Teilnehmer, was daher auch genau so in der abschließenden Besprechung des Trainer-Teams, bestehend aus Katharina Metzler (SC Oberursel), Robin Rausche (TV Wetzlar), Darko Milanovic (SC Wiesbaden) und Martin Lobstedt (Hessischer Schwimm-Verband) an die Aktiven weitergegeben wurde.
Die drei zuerst genannten hatten die Möglichkeit zur Hospitation bei diesem Lehrgang genutzt, und durch ihre aktive und kompetente Teilnahme zur Qualitätssteigerung beigetragen. Der HSV bedankt sich hiermit nochmal bei den drei jungen Kolleginnen und Kollegen recht herzlich.

VON: MARTIN LOBSTEDT - LANDESTRAINER NACHWUCHS


<- Zurück zu: News & Berichte