Sie sind hier: Sport im HSV / Schwimmen / News & Berichte
Dienstag, 21.November.2017

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Donnerstag, 14.07.2016

Bericht Hessische Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen 2016 veröffentlicht

Start bei den HJM. Foto: S. Sonnenschein
Start bei den HJM. Foto: S. Sonnenschein

Rahmenprogramm SJH. Foto: S. Sonnenschein
Rahmenprogramm SJH. Foto: S. Sonnenschein

Schönes Wetter und über 2500 Starts in Frankfurt - Hessische Jahrgangsmeisterschaften in Bergen-Enkheim    
Sonnenschein und Temperaturen um 30 Grad – der Wettergott meinte es nur allzu gut mit Hessens Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmer. Diese trafen sich am Wochenende des 09. und 10. Juli im Bezirksbad Bergen-Enkheim zu den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn. Trotz des belegten Wettkampfbeckens zog es an beiden Tagen viele Bürger ebenfalls ins Freibad des östlichsten Frankfurter Stadtteils. Unter diese mischten sich auch HSV-Vize-Präsident Leistungssport Stefan Sonnenschein und HSV-Schwimmwart Markus Klotz. Die SG Frankfurt fungierte als Ausrichter und sorgte für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und u.a. für die Verpflegung der Kampfrichter. Auch die Schwimmjugend war traditionell vor Ort und bot ein sehr schönes Rahmenprogramm inklusive Hüpfburg, Hau-den-Lukas und Bullenreiten. Parallel zu den Meisterschaften fand hier am Samstag Mittag die Jugendvollversammlung des HSV statt, bei der auch mit Tobias Rohrbach ein neuer Jugendwart gewählt wurde.
Auch mit der Teilnehmerzahl konnte man bei den diesjährigen HJM sehr zufrieden sein. So gingen aus 51 Vereinen 253 weibliche und 284 männliche Teilnehmer an den Start. Sie sorgten mit insgesamt 2540 Einzel- und 39 Staffelstarts für ein „Marathon“-Event. Dies führte dazu, dass am Samstag der erste Startschuss zu den 200m Freistil weiblich um 9:30 Uhr fiel. Das letzte Rennen über 400m Freistil männlich wurde um 19:20 Uhr beendet. Am Sonntag ging es von 9:30 Uhr bis 16:43 Uhr. Am Ende des Wettkampfes wurden insgesamt 128 Jahrgangsentscheidungen gezählt, von denen der TV 1843 Dillenburg letztendlich 23 gewinnen konnte. Dazu kamen noch ein zweiter Platz und drei dritte Plätze für das Team aus Mittelhessen. Dies bedeutete zugleich den Sieg im Medaillenspiegel. Zweiter in der Teamwertung wurde mit dem TV Wetzlar (19 Gold- / 4 Silber- / 9 Bronzemedaillen) noch eine Mannschaft aus dem Bezirk West. Dritter wurde der DSW 1912 Darmstadt (13/16/13) vor dem TV 1862 Langen (10/7/4) und dem WSV Großkrotzenburg (10/4/1).
Erfolgreichste Teilnehmerin des Wochenendes war Chiara Klein (Jahrgang 2004) vom TV Dillenburg, die sechs Titel mit in die Oranierstadt nehmen konnte. Die deutsche Jugendmeisterin 2016 Rosalie Kleyboldt (2003) vom SC Wiesbaden konnte wie Lara Mrozinski (2006) vom TV Langen fünf mal das oberste Siegerpodest betreten. Bei den Jungs konnten die beiden Wetzlarer Marian Gerth (2004) und Florian Rathsack (2003) mit jeweils acht Goldmedaillen überzeugen. Weiter sehr erfolgreich waren mit fünf Titeln Josta Daub (2006) vom TV Dillenburg und  Karl Kratz vom WSV Großkrotzenburg.
Apropos Großkrotzenburg... Am kommenden Samstag, den 16. Juli, findet im See von Großkrotzenburg  mit den Hessischen Freiwassermeisterschaften der letzte Saison-Höhepunkt vor den Sommerferien statt, bei dem bestimmt viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den Jahrgangsmeisterschaften wieder an den Start gehen werden.

VON: INGMAR ZACHARIAS - BERICHTERSTATTUNG


<- Zurück zu: News & Berichte