Sie sind hier: Sport im HSV / Schwimmen / News & Berichte
Samstag, 25.November.2017

Werbung

Werbung

Werbung



VIPs - Very Important PDFs


Partner des HSV


Schwimmbäder in Hessen

Dienstag, 22.11.2016

Bericht: Intern. Hessische Masters in Battenberg

Bildunterschrift unten Foto: Matthias Richard
Bildunterschrift unten Foto: Matthias Richard

Die 7. Auflage der Intern. Hessischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters fand am 19.11.2016, wie schon in den letzten Jahren, in Battenberg statt. Der TSV Battenberg zeigte sich als Gastgeber wie gewohnt von seiner besten Seite und sorgte zusammen mit dem Kampfrichterteam für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung. Für das Wohl der Teilnehmer sorgten die Battenberger Schwimmbären mit leckeren Kuchen und belegten Brötchen.

Die Meisterschaften waren mit 138 Aktiven aus 47 Schwimmvereinen und Startgemeinschaften auch in diesem Jahr wieder gut besetzt. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Meldezahl von 494 Einzel- und 14 Staffelmeldungen auf 523 Einzel- und 21 Staffelstarts erhöht. In die Kleinstadt an der Eder reisen neben den Hessischen Athleten auch Masters-Sportler aus den Landesschwimmverbänden Niedersachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen an.

Geschwommen wurden alle 50m und 100m Strecke dazu noch die 400m Freistil sowie die 4x50m Freistil und 4x50m Lagenstaffel. Über jede Strecke wurde der Titel Hessischer Mastersmeister Kurzbahn in den Altersklassen zwischen AK20 und AK80 vergeben. Der älteste Teilnehmer Karl-Friedrich Huck (Jahrgang 1934) vom SC Heppenheim wurde bereits zu Beginn der Schwimmwettkämpfe vom Organisationsteam geehrt. Am Ende der Veranstaltung wurden die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse in einer Mehrkampfwertung geehrt. Diese bestand aus den 3 besten Leistungen, die nach der DSV-Masterspunktetabelle ermittelt wurden, so musste jeder Teilnehmer mindestens 3 Mal starten, um in die Mehrkampfwertung zu kommen. Dabei erzielte Kathrin Spies vom Marburger Schwimmverein in der AK 35 mit 2240 die meisten Punkte aller weiblichen Teilnehmer. Bei den Herren war der Punktbeste mit 2635 ein alter Bekannter: Marco van Dijk (AK 50) von der SG  Hessen Nord.

Viele Teilnehmer nutzen den Wettkampf als Vorbereitung in Hinblick auf die in 1 Woche stattfindenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in Hannover. Nach den gezeigten Leistungen im Battenberg rechnen sich einige Hessische Meister dort sicherlich auch ein paar Top-Platzierungen aus.    

Bildunterschrift: v.l. A. Hegemnn,  Christa Bender, Jg. 1940, 1. Sodener SC,  ältester Teilnehmer Karl-Friedrich Huck, Jg. 1934, SC Heppenheim und Kirstin Kerstein vom TSV Battenberg.

VON: ASTRID HEGEMANN - HSV MASTERSBEAUFTRAGTE


<- Zurück zu: News & Berichte